OBS Uplengen
DSC_0180-slide_copy2.jpgDSC_0181-slide.JPGP1070074-slide.JPGDSC_0085-slide_copy3.jpgDSC_0108-slide_copy3.jpgDSC_0121-slide.JPGFR__20160617_DSC1128-slide.jpgIMG_8027-slide.jpgDSC_0195-slide_copy2.jpgDSC09633-slide.jpgDSC02035-slide.JPGP1060874-slide.JPGDSC_0125-slide_copy2.jpggrnes_klassenzimmer_1-slide.JPGDSC_0091-slide_copy2.jpgDSC_0970-slide_copy2.jpgDSC07879-side.jpg

Siegerehrung beim „School-Broker 2023“

Drei Gruppen der Oberschule Uplengen (OBS) sichern sich einen Platz unter den Top sieben beim diesjährigen Börsenspiel der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB).

Ziel des Planspieles war es, den fiktiven Depotstand von 50.000 Euro über einen Zeitraum von zwei Monaten anzulegen und durch geschickte An- und Verkäufe von Wertpapieren sowie Investitionen am Kapitalmarkt zu vermehren. Die RVB bietet das Börsenspiel „School-Broker“ jährlich für interessierte Schulen an. Während des Spielverlaufes geben Wertpapier- und Anlageexperten der RVB wichtige Tipps und Einblicke in das aktuellen Börsengeschehens. „Die Gruppen haben auf Augenhöhe investiert und sich lange Zeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert. Die finalen Platzierungen schwankten bis zum Schluss“, berichtet RVB-Filialleiter Jann Tammen, der die Gruppen der OBS während des gesamten Spielverlaufs betreut hat.
Die beste Platzierung der Oberschule Uplengen sicherten sich die Schüler der Gruppe „Die Ostfriesen“. Sie landete einem Gesamtgewinn von 1.615,15 Euro auf Platz drei in der Gesamtwertung. Die „Visionäre“ belegten nach der zweimonatigen Spieldauer mit einem Gewinn von 1.212,48 Euro den fünften Platz. Direkt darauf folgten auf Platz sechs die Gruppe „Johnny ist wieder dabei!“ mit einem Gewinn von 1.041,49 Euro.
Den Gesamtsieg hat sich dieses Jahr die Gruppe „Wolf of Wallstreet“ der KGS Großefehn gesichert. „Die Kredithaie“, ebenfalls eine Gruppe der KGS Großefehn, sicherten sich Platz vier. Auch die Schule Altes Amt Friedeburg ist mit zwei Gruppen in den Top sieben vertreten. Die „Stonks“ belegten als Vizesieger Platz zwei und die Gruppe „Bullenmarkt123“ beendete das Börsenplanspiel auf Platz sieben.

Die Sieger erhielten neben einer historischen Aktie als Andenken an das Börsenspiel auch einen attraktiven Geldpreis: Die erstplatzierte Gruppe wurde mit 500 Euro belohnt, die Zweitplatzierten erhielten 200 Euro und die drittplatzierte Gruppe bekam 100 Euro. Den Plätzen vier bis sieben wurden jeweils 50 Euro zur Belohnung überreicht.

(Bericht von Lena Schoone, RVB)