OBS Uplengen
DSC_0085-slide_copy3.jpgDSC_0181-slide.JPGDSC07879-side.jpgDSC_0970-slide_copy2.jpggrnes_klassenzimmer_1-slide.JPGDSC02035-slide.JPGFR__20160617_DSC1128-slide.jpgP1070074-slide.JPGDSC_0121-slide.JPGP1060874-slide.JPGDSC09633-slide.jpgDSC_0180-slide_copy2.jpgIMG_8027-slide.jpgDSC_0195-slide_copy2.jpgDSC_0125-slide_copy2.jpgDSC_0091-slide_copy2.jpgDSC_0108-slide_copy3.jpg

Artikel im Uplengener Blattje: "Umbau und Erweiterung der Oberschule Uplengen für über 13 Millionen Euro"

thumb neubauDieser Artikel wird in der März-Ausgabe des Uplengener Blattje erscheinen:

"Die Oberschule Uplengen ist zurzeit mit zwei Standorten in Remels vertreten. Die sogenannte Nebenstelle am Alten Postweg könnte bald der Vergangenheit angehören, denn am Höst ist ein großzügiger Anbau geplant, an dem dann beide Standorte zusammengelegt werden sollen. Aus Sicht des Landkreises ist ein Umbau und eine Erweiterung aufgrund der stetig steigenden Schülerzahlen nötig. Außerdem kann durch die Maßnahme die optimale Anpassung der Schulausrichtung umgesetzt werden (gymnasialer Zweig). Derzeit stehen an der Nebenstelle ca. 2.400 qm und am Höst 4.400 qm Nettoraumfläche zur Verfügung. Errechnet wurde ein Erweiterungsbedarf von etwa 3.200 qm, sodass die Nettoraumfläche nach der Erweiterung ca. 7.600 qm betragen wird.
Die Planzeichnungen bringen es an den Tag: von einer ehemaligen Orientierungsstufe, die Anfang der 80er Jahre ins Leben gerufen wurde, wird ein großes, zukunftsfähiges Bildungszentrum Uplengen, das einmalig im Landkreis Leer ist. Auch die Kosten sind gigantisch: so geht man derzeit von einem Brutto-Investitionsvolumen von 13,15 Millionen Euro aus.
Doch bevor der erste Spatenstich – der für Ende 2023 vorgesehen ist – erfolgen kann, muss noch viel geplant werden. Die Fertigstellung der neuen Oberschule Uplengen soll dann bis zum Schuljahreswechsel 2025 erfolgen."

 

(Quelle: https://www.facebook.com/blattje/)